27. Mai 2020

WERDER, das wird doch!

Kein Stop, nur Go heißt es für das neue Leistungszentrum von Werder Bremen. Mit Offenheit und Teamgefühl heißt der Verein hier bald Nachwuchskicker und ihre Familien willkommen.



Zur (er)baulichen Sache: Nachdem das von uns neu entwickelte Corporate Architecture Konzept bereits im Videoanalyseraum und im Fitnessbereich umgesetzt wurde, wird die Guideline aus signifikanten Werder-Farben, -Formen und -Materialen nun für weitere Bereiche adaptiert.

Immer steht die Frage im wahrsten Sinn im Raum: Wie begegnet der Verein den Menschen in den Stadionräumen am Bremer Osterdeich? Wie werden die Gäste empfangen und welche Botschaften strahlen die neuen Bereiche aus?

Das Leistungszentrum: Ankommen bei Werder!

Gerade fertig geworden ist der von uns gestaltete Eingangsbereich für das neue Leistungszentrum. Die Anforderung hieß vor allem mehr Raum – und damit mehr Großzügigkeit in der Geste. Hier ist der erste Berührungspunkt mit dem Verein, hier entscheiden Eltern mit ihren Kindern, ob sie der Werder-Familie beitreten und große Talente hier reifen lassen möchten. Offen, hell und freundlich gestaltet, bietet der Bereich ungezwungene Sitz- und Besprechungsgelegenheiten. Aufenthalts- und Gesprächssituation öffnen sich bewusst für Mitarbeitende und Gäste: Wer eintritt, befindet sich direkt mitten im Team. Eine Begegnung auf Augenhöhe.

Robuste Materialien wie Beton und Seekiefer unterstreichen die norddeutsche Bodenständigkeit des Vereins. Das Lichtkonzept, das direktes und indirektes Licht kombiniert, ergänzt das Tageslicht und führt es tief in den Raum. Dynamische Raumgrafiken und Zitate an den Wänden transportieren das Werder-Gefühl. Typisch Werder, ist natürlich auch viel Weiß und Grün im Spiel.

Der Werder Spirit im Raum? Offenheit, Transparenz mit viel Kommunikation und einem starken Teamgefühl! Mit einfachen, aber raffinierten Mitteln machen wir die starke Marke Werder erlebbar.



Teilen auf:  /  / Pinterest / Xing / 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel