Bundesvereinigung Logistik

Zwischen Tradition und Umbruch: Redesign für die BVL

  • Corporate Design
  • Grafik Design
  • Kampagne
  • Logodesign
  • Marken und Unternehmen
  • Motion Graphics

Die visuelle Identität der Marke bewahren und gleichzeitig ein neues, modernes Erscheinungsbild schaffen, so lautete die Aufgabenstellung für das Redesign für die Bundesvereinigung Logistik (BVL). 

„Wenn wir uns als Organisation immer weiterentwickeln, muss das dann nicht auch unser Corporate Design tun?“ – mit dieser Frage kam die Bundesvereinigung Logistik (BVL) vor einiger Zeit auf uns zu. Die BVL durfte gerade ihr 40-jähriges Jubiläum feiern. Sie steht gleichermaßen für Beständigkeit wie für die Fähigkeit, sich dem stetigen Wandel der Logistikbranche anzupassen und ihn mitzugestalten. Beide Facetten sollten sich in ihrem Erscheinungsbild widerspiegeln.

Das Redesign einer starken Marke erfordert Mut und Fingerspitzengefühl

Uns verbindet mit der BVL eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und wir kamen sehr gerne zur Hilfe. Gemeinsam mit dem Team der BVL nahmen wir das Design und die Medien genau unter die Lupe. Die Frage, ob das alles so noch zur BVL im jahr 2019 passt, beantworteten wir schließlich mit einem Jein. Unser Blick auf die BVL zeigte eine unverändert starke Marke und ein zum Teil noch immer überzeugendes Design, aber – so die einhellige Meinung – den Medien der BVL fehlte es an Strahlkraft. Eine Organisation mit dem Standing der BVL durfte schon etwas mutiger und bestimmter auftreten.

Fazit unserer Analyse: Etwas Neues musste her, ohne das Alte über den Haufen zu werfen. „Wir wollten die visuelle Identität der Marke bewahren, aber gleichzeitig die Wandelbarkeit der BVL in Zeiten der digitalen Transformation betonen“, beschreibt GfG-Geschäftsführer Hanke Homburg die Herausforderung für das Redesign. „Da waren Mut und Fingerspitzengefühl gleichermaßen gefragt.“

Ein modernes Corporate Design und ein flexibler Gestaltungsbaukasten

Zunächst verordneten wir dem Logo eine behutsame Verjüngungskur: Mit der leicht veränderten Schrift und dem neuen pfeilartigen Symbol passt es jetzt gut in die neue Zeit und ist trotzdem immer noch unverkennbar BVL. Bei der Überarbeitung der BVL-Medien durfte es dann etwas mehr sein. Wir setzten hier auf kräftige und leuchtende Farben und großformatige Schriften und überarbeiteten damit die komplette Geschäftsausstattung der BVL. Die Vielzahl an Bereichen mit ihren Themenbroschüren, Flyern, Präsentationsmedien und Veranstaltungsmaterialen wurde neu organisiert. Durch eine breitere Farbpalette und Adaptionen des Logos für die unterschiedlichen Bereiche sind diese zudem künftig klar voneinander unterscheidbar. „Wir haben für die BVL einen flexiblen Gestaltungsbaukasten entwickelt, mit dem sie für die Gestaltung unterschiedlicher Formate und Anlässe nun bestens gerüstet ist“, so Ole Bergmann, Grafikdesigner der GfG.

Medien im neuen Corporate Design der Bundesvereinigung Logistik
Medien im neuen Corporate Design der Bundesvereinigung Logistik
Veranstaltungsmaterialien zum Forum Chemielogistik im neuen Corporate Design der Bundesvereinigung Logistik
Geschäftsausstattung der Bundesvereinigung Logistik im neuen Corporate Design

Große Bewährungsprobe für den neuen Markenauftritt: der Deutsche Logistik-Kongress 2019

Besonderes Augenmerk lag auf dem Auftritt für den Deutschen Logistik Kongress, zu dem die BVL im Oktober 2019 in Berlin einlud und der weltweit eine der wichtigsten Veranstaltungen für die Branche ist. „Wir wollten dem Kongress eine eigene visuelle Identität geben, mithilfe eines Designs, das für alle Veranstaltungsmaterialien skalierbar ist – vom Veranstaltungsflyer über das Programmheft bis zum Einspieler“, fasst Ole Bergmann die Aufgabe zusammen. „Der neu entwickelte Gestaltungsbaukasten bot uns dafür viele Möglichkeiten“.

Die Herausforderung, die Logistikbranche bzw. ihre eher abstrakten Themen wie Lieferketten, Verzahnung, Dynamik und Digitalisierung in Bilder zu übertragen, lösten wir über generative Gestaltung: Wir interpretierten und visualisierten Daten- und Warenströme, die im Zusammenspiel mit den neuen Farben und Schriften eine aufmerksamkeitsstarke optische Klammer für die Veranstaltung schufen.

Das neue Erscheinungsbild überzeugt auch in einer Kampagne für Studierende

Um gezielt Nachwuchskräfte auf die BVL aufmerksam zu machen, beauftragte uns diese noch mit der Gestaltung einer crossmedialen Kampagne für Studierende. Dafür entwickelten wir eine Serie von Plakaten und Postkarten, die an allen deutschen Hochschulen mit Logistikstudiengängen verteilt wurden. Begleitet wurde das Ganze über Social Media.

Auch diese Kampagne erschien im neuen Design der BVL. Um an die die Sehgewohnheiten der jungen Zielgruppe anzudocken, erweiterten wir das neue Farbspektrum um eine eigene Kampagnenfarbe. Statt auf Fotos setzten wir ganz auf ausdrucksstarke Farben und Texte.

Plakatkampagne der Bundesvereinigung Logistik für Studierende