26. November 2020

Wenn Inhalt und Form glänzen: das Jahresmagazin von energiekonsens

Tut gut, mal wieder so ein schönes Produkt in den Händen zu halten: Im Jahresmagazin der Klimaschutzagentur energiekonsens kommen gute Inhalte und gute Gestaltung zusammen.



165 Dämmvisiten gab es im vergangenen Jahr, 430 Erzähltheater von „Kalle, dem Klimaigel“ wurden in Kitas verteilt und 14 Boote nahmen am Solarbootwettbewerb teil – das Jahresmagazin von energiekonsens kommt mit vielen konkreten Zahlen um die Ecke. Sie machen anschaulich, was das Team der gemeinnützigen Klimaschutzagentur in den vergangenen Monaten auf die Beine gestellt hat.

Seit mehr als 20 Jahren im Einsatz für den Klimaschutz

Seit gut 20 Jahren ist energiekonsens im Land Bremen eine Instanz in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz. Ein Team von inzwischen 27 Mitarbeitenden berät Bürger*innen, Unternehmen und Einrichtungen, wie sie erneuerbare Energien und Energieeffizienzmaßnahmen für sich nutzen und nachhaltiges Denken und Handeln in ihrem Alltag verankern können. Das Angebot ist vielfältig: Dämm- und Heizungsvisiten oder Stromsparchecks für Unternehmer*innen und Hausbesitzer*innen etwa oder Bildungsveranstaltungen wie die Klimatour für Schüler*innen. Außerdem investiert energiekonsens tüchtig ins Netzwerken, bringt engagierte Akteur*innen zusammen und startet gemeinsam mit ihnen Kampagnen und Projekte für ein grüneres Bremen.

Ein Jahresbericht in Magazinform

Damit die Öffentlichkeit nachvollziehen kann, welche Themen die Klimaschutzagentur bewegen, mit wem sie zusammenarbeitet und was dabei am Ende rumkommt, veröffentlicht energiekonsens ab sofort einmal im Jahr ein umfangreiches Magazin. Das Team der GfG, das bereits den Relaunch der Website www.energiekonsens.de betreute, durfte für die erste Ausgabe die Gestaltung entwickeln, Infografiken konzipieren und die Porträts der Interviewpartner*innen fotografieren, etwa der Bremer Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Maike Schäfer. „Wir freuen uns, dass wir die wichtige Arbeit von energiekonsens weiter unterstützen können“, so GfG-Designerin Judith Kalicki.

Karin Lang (Geschäftsführerin Sonnentracht GmbH)
Peter Sakuth (Senator a.D., Geschäftsführer Gebr. Rausch WOHNBAU GmbH & Co. KG)
Maike Schäfer (Bremer Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)

Für Judiths Kollegin Hannah Dresselhaus ist der Bericht noch aus einem anderen Grund ein echtes Lieblingsprojekt: „Die Aufmachung in Magazinform ist einfach super“, findet sie. „energiekonsens hat keinen trockenen Bericht geliefert, sondern ein journalistisches Format mit tollen Artikeln – das hat uns bei der Gestaltung spannende Möglichkeiten eröffnet.“

Besonders freut die Designer*innen, dass das Magazin nicht nur digital erscheinen wird. „Wir durften hier ein wirklich hochwertiges Printprodukt entwickeln“, weiß Judith Kalicki zu schätzen. „Das ist auch für uns Gestaltende ein tolles Gefühl, dass wir das jetzt am Ende selbst durchblättern und in unseren Händen halten können.“



Teilen auf:  /  / Pinterest / Xing / 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel