VTG-Zenrale Hamburg

Mehr als ein Foyer

  • Corporate Identity
  • Grafik im Raum
  • Innenarchitektur

Das international agierende Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG hat uns mit Umgestaltungen in ihrer Hamburger Zentrale beauftragt. Im Fokus: der repräsentative Eingangsbereich. Gefragt war ein multifunktionales Raumkonzept, das die VTG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Arbeiten, Netzwerken und Verweilen einlädt. Gesagt, getan! 

Aus einem kaum genutzten Gebäudewinkel ist ein Ort mit hoher Aufenthaltsqualität und Wohncharakter geworden. Hier trifft sich die VTG-Belegschaft auf einen Kaffee, gleichzeitig finden Meetings statt. Die ehemals dominierenden Elemente – viel Glas und Metall – sind gemütlichen Textilien und warmen Farben gewichen, die sich harmonisch in das Gesamtbild integrieren.

Als erste Baumaßnahme haben wir ein Konzept für eine angenehme Raumakustik mit vielen textilen Elementen entwickelt. Für diese sorgen nun runde Deckensegel als A-Absorber sowie runde Freiformteppiche. Zusätzlich ist eine regulierbare Beleuchtung unauffällig in die Deckenplanung integriert.

In der Nutzung des Foyers war Flexibilität gefragt: so finden höhenverstellbare, textile Hocker ihren Platz neben Stehtischen mit Holzgestell. Eine Insel mit bequemen Loungemöbeln und Beistelltischen lädt auch zu längeren Aufenthalten ein. Im Zentrum der Lounge haben wir zudem eine maßangefertigte Pantryzeile mit einer erstklassigen Kaffeemaschine installiert – das neue Herz des Foyers.

Das VTG-Café ist durch die Maßnahmen zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Dieser Eindruck trägt sich durch die großen Glasfassaden auch nach außen – so wird aus einem Eingangsbereich ein Schaufenster, das die Wertschätzung für die VTG-Kolleginnen und Kollegen ausdrückt. Willkommen bei VTG!

Mehr Projekte mit der VTG gibt es hier.

Neuigkeiten abonnieren