14. März 2013

»2050 – Dein Klimamarkt«

Einkaufen und dabei das Klima schützen? Wie das gehen kann, erlebt man am besten beim Einkaufen selbst. Als Zwischenzeitnutzung wandert der Pop-up-Laden der Bremer Klimaschutzagentur energiekonsens von Stadtteil zu Stadtteil und spricht die Menschen in ihrem Alltag an – dort, wo sie täglich konsumieren.



Bisher besuchten rund 10.000 Menschen den Klimamarkt an sechs Standorten. Über 85 zusätzliche Veranstaltungen von Nähkurs über Kleidertauschparty bis hin zur Solar- oder Schimmelberatung fanden hier statt. Die durchschnittliche Verweildauer der Besucher liegt bei ca. 11 Minuten - und bietet damit Raum für eine ausführliche und intensive Beratung.

Teil des Erfolgs ist die sorgfältig durchdachte Gestaltung. Mit der Entscheidung umweltfreundliche Recycling-Pappe einzusetzen, ging eine fantasievolle Formgebung mit hohem Detaillierungsgrad einher. Sie macht Lust auf den Gang durch Regale, Theken und Tresen. Spielerisch erhalten die Besucher jede Menge Tipps zum klimafreundlichen Einkauf.

Mehr zum Projekt erfahren Sie hier.



Teilen auf:  /  / Pinterest / Xing / 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel