29. September 2014

Mindener Museum

Stadtgeschichte lebendig werden lassen – dafür steht die multimediale Ausstellungseinheit, die wir für die »Gesellschaft zur Förderung des Mindener Museums« konzipierten. Ihre Kernmodule sind ein Stadtmodell, das Minden als preußische Festung um 1873 darstellt, sowie ein Schaufenster mit 36 Exponaten.



Über am Modell befestigte Touchscreens können vertiefende Informationen zu rund 1.200 Jahre Stadtgeschichte abgerufen und Verbindungen hergestellt werden. Die Informationsebenen aus Modell und Vitrine werden zusammengeführt, über Beamer werden Stadtrundgänge zu bestimmten Themen, wie z. B. »Hexenverfolgung«, angezeigt. Die Besucher begeben sich auf eine anschauliche und spannende Exkursion in die Vergangenheit.

Wir wurden frühzeitig in die Planung eingebunden. So konnten die zu vermittelnden Themen und ihre mediale Aufbereitung in ein schlüssiges Gestaltungskonzept überführt werden.

Mehr zum Projekt gibt es hier.



Teilen auf:  /  / Pinterest / Xing / 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel