Stadtwerke Aurich

Stadtwerke Aurich

Ökologisch, nachhaltig, fair … und frisch am Markt

  • Corporate Design
  • Corporate Identity
  • Fotografie
  • Kampagne
  • Logodesign

Ostfriesland – das Wetter ist hier etwas rauer als anderswo und die Menschen mögen es knapp und direkt. Neben baumbestandenen Straßen und treuherzigen Schwarzbunten prägen historische Windmühlen das Landschaftsbild rund um die Kreisstadt Aurich. Rund 80 dieser eindrucksvollen alten Windumwandler gibt es noch in Ostfriesland. Die Nutzung des Windes als regenerative Energiequelle hat im hohen Norden lange Tradition.

 

Energie im Norden

Seit 2016 hat Aurich nun auch ein eigenes Versorgungsunternehmen für Strom und Gas mit kommunaler Beteiligung: Die Stadtwerke Aurich. Wir durften die Marke samt der Medien für den Markteinstieg gestalten, und es ist nicht überraschend, dass sich unter den Logoentwürfen die vierflügelige Mühle mit dem A durchsetzte.

Logo, Corporate Design, Kampagne, Internetauftritt (www.stadtwerke-aurich.de)und sogar das Kundenzentrum: Alles wurde in enger kreativer Zusammenarbeit mit den Ansprechpartnern in Aurich als Gesamtpaket gestaltet. Für Heike Witzel, der Geschäftsführerin der Stadtwerke Aurich, war es dabei wichtig, den charakteristischen Eigenarten Ostfrieslands treu zu bleiben und den herben Charme des Wetters mit Wind, Wolken und Regen in den Mittelpunkt der Werbung für die garantiert ökologischen Energieangebote zu stellen.

Stadtwerke Aurich Plakatgestaltung
Stadtwerke Aurich Plakatgestaltung
Stadtwerke Aurich Fotografien
Stadtwerke Aurich Fotografien

Method Acting mit Fisch

Apropos Wind und Wetter: Ein besonderes Highlight stellten Dreharbeiten zu einer Filmsequenz dar, die auf der Startseite der Homepage eingesetzt wird und dort bewusst mit der Erwartungshaltung einer warmen, kuscheligen Konsumentenwelt bricht. Dort zu sehen: Ein zwei Meter großer Ostfriese, ein feuerspuckender Grill, der größte grillkompatible friesische Flussfisch, der auf dem Bremer Fischmarkt aufzutreiben war, und ein Airstream, ein US-amerikanischer Wohnwagen, der den Stadtwerken Aurich als rollendes Kundenzentrum und mobiler Markenauftritt dient. Unsere Kollegin Hayat führte Regie, Marten und Simon bedienten die Lichterkette und den ferngesteuerten Gasgrill. Ein Film im Geiste der Coen-Brüder, vor denen wir uns still verneigen. Leider klappte es am Ende nicht mehr mit der halbstündigen Directors-Cut-Version des wartenden Ostfriesen mit seinem Fisch – die Dunkelheit und der Regen kamen schneller übern Deich, als der Technik lieb war.

Marke im Raum

Ganz anders als die Dreharbeiten bei Wind und Wetter gestaltete sich die Einrichtung des Kundenzentrums im Herzen Aurichs. Timo und Ulrike nahmen es in die Hand, den leerstehenden, irgendwie im Stadtraum vergessenen Bau aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Heute bestimmen helle Farben, klare Linien und viel Holz das Innere des Gebäudes. Die neu gestaltete Fassade grüßt einladend zu den verschiedenen Verkehrsachsen in Sichtweite, und es stellt sich heraus: Das Kundenzentrum ist ideal gelegen an dieser Stelle, die noch am Jahresanfang niemand auf dem Plan hatte.

Aus der Vielzahl der beteiligten Kollegen seien an dieser Stelle noch Sean und Sabrina erwähnt, die sich um das Design des Markenlogos und des Corporate Designs verdient machten, und Tom, der mit dem Briefing »Kuhhintern« losfuhr und mit wundervollen Bildern von Ostfriesland mit Wind und Wolken wiederkam.

Alles in allem war dieses Projekt für einige Überraschungen und Momente der Erkenntnis gut – zum Beispiel die Erfahrung, dass die Ostfriesen ein ziemlich humorvolles Völkchen sind. Und dass es im hohen Norden, direkt hinter der Küste, eine Landschaft von wundervoll naturnaher Schönheit gibt. Ostfriesland eben.

Stadtwerke Aurich Kundenzentrum
Stadtwerke Aurich Kundenzentrum
Stadtwerke Aurich Kundenzentrum